Apr. 6, 2016

Erfolgreiche Welt-Premiere von "The Sessions - A Live Re-Staging Of The Beatles At Abbey Road Studios" in London

Die neuartige Show "The Sessions – A Live Re-Staging Of The Beatles At Abbey Road Studios" um das musikalische Schaffen der Beatles hat am vergangenen Freitag, den 1. April 2016 ihre Weltpremiere in der ausverkauften Royal Albert Hall in London gefeiert. Im Anschluss geht sie auf Europa-Tour und wird am 16. April auch in der Barclays Arena Hamburg zu Gast sein.

In knapp 2,5 Stunden erlebten die rund 5.000 Zuschauer eine Reise von den Anfängen der Fab Four bis hin zu ihrem letzten Album „Let It Be“. Dreh- und Angelpunkt der in der Show aufgeführten 60 Hits der Beatles ist dabei das Studio 2 der legendären Abbey Road Studios, das unter der Ägide von Sir George Martin zu ihrem kreativen Wohnzimmer wurde.

Nicht weniger als 43 Protagonisten ließen die Zuschauer teilhaben an der Entstehungsgeschichte der einzelnen Hits sowie einer akustischen wie optischen Zeitreise durch die Swinging Sixties. Die ‚The Times‘ lobte anerkennend: “Die Welt ist bereits gesättigt mit Beatles Jukebox-Musicals aber THE SESSIONS ist eine Stufe darüber, ein technisch überwältigendes audiovisuelles Spektakel, herumgebaut um eine forensisch detaillierte Reproduktion des meistgeliebten Backkatalog des Pop.“

Besonders gefeiert wurden neben den Klassikern der Pop-Historie auch die überragende Darbietung der Darsteller von John, Paul, George und Ringo, so nah kam bisher noch niemand an der Originalsound der Liverpooler Legenden. Kein Wunder, wenn der musikalische Leiter der Show auf den Namen Geoff Emerick hört, der die Beatles ab „Revolver“ als Toningenieur begleitet hat!