Justin Bieber

View Gallery

Demnächst: Justin Bieber

Deutschland ist im Justin Bieber Fieber. Am 2. April 2013 spielt der Superstar in der O2 World Hamburg.

Kommende Events

Konzert wird verlegt
Justin Bieber
Mehr Informationen zu Justin Bieber
Montag | 16.01.2023

Justin Bieber

Konzert wird verlegt: Justice World Tour

Tickets kaufenInfos & Tickets

Vergangene Events

Justin Bieber
Mehr Informationen zu Justin Bieber
Montag | 14.11.2016

Justin Bieber

Purpose World Tour

Tickets kaufenInfos & Tickets

Info

Justin Bieber begann seine Karriere im Alter von 13 Jahren mit selbst erstellten Videos auf YouTube, wo er von seinem späteren Manager Scooter Braun entdeckt wurde. Sowohl Justin Timberlake als auch Usher wollten mit ihm zusammenarbeiten, wobei Bieber sich für Usher entschied. Im Oktober 2008 wurde er von L. A. Reid bei Island Records unter Vertrag genommen. Seine erste Single „One Time“ erschien im Juli 2009 und erreichte den 12. Platz in den kanadischen Billboard-Charts und Platz 17 in den US-Charts. Bereits im Frühherbst wurde das Lied auch in Teilen Europas veröffentlicht und kam auch in Deutschland, wo er zuvor bei The Dome 51 aufgetreten war, unter die Top 20.

 

Mit „One Less Lonely Girl“ folgte im Oktober eine weitere Top-20-Single, bevor im Monat darauf sein Debütalbum „My World“ veröffentlicht wurde. Zwei erfolgreiche R'n'B-Produzenten, The-Dream und Tricky Stewart, hatten Bieber bei seinem ersten Album unterstützt. Es stieg in seiner Heimat Kanada auf Platz 1 der Albumcharts ein und kam in den USA auf Platz 6. In beiden Ländern erlangte es nach kurzer Zeit Platin-Status.

 

In Großbritannien wurde Justin Bieber erst im Januar 2010 bekannt. Die Debütsingle „One Time“ erreichte dort Platz 11 und das Album stieg eine Woche später auf Platz 4 der Charts ein. Ebenfalls im Januar erschien die erste Single seines zweiten Albums „My World“ 2.0 „Baby“ (feat. Ludacris), die mit Platz 5 der Billboard Charts und Top-Ten-Platzierungen in 6 weiteren Ländern zu seinem bis dahin größten Hit wurde. Sein zweites Album stieg auf Platz 1 der Billboard 200 ein.

 

Im Jahr 2012 präsentiert sich der Teenie-Star zu seinem Album „Believe“ mit einer neuen Frisur, um sein Bubie-Image abzulegen. Kurz darauf leidet seine Karriere jedoch unter den negativen Schlagzeilen, in denen er eher als „Bad-Boy“ dargestellt wird. Dieser Imagewechsel wurde unter Anderem wohl ausgelöst durch die Trennung von seiner damaligen Freundin Selena Gomez.

 

Mit seinem vierten Studioalbum „Purpose“ meldete er sich 2015 musikalisch wieder zurück und sorgte für eine Wendung seiner Musik. Diese hat einen neuen Sound bekommen und klingt reifer als die Hits zuvor. Somit katapultiert der junge Musiker sich erneut in die Top Ten der Charts.

 

Das darauffolgende Album „Changes“ ließ auf sich warten. Erst im Jahr 2020 veröffentlichte Bieber sein Album Nummer fünf. In der Auszeit wirkte er jedoch an einigen Singles mit anderen bekannten Stats mit, zog sich jedoch aufgrund psychischer Probleme größtenteils aus dem Show-Business zurück.

Seit seiner Auszeit geht es ihm besser und auch privat läuft es sehr gut. Seit September 2019 ist der Musiker glücklich mit Hailey Bieber verheiratet.

Das neusten Album „Justice“, erschienen in 2021, ist gleichnamig zu der anstehenden Tour „Justice World Tour“ in 2022/2023.

 

In seiner bisherigen Karriere veröffentlichte das Pop-Idol insgesamt sechs Studioalben, dazu hält er 32 Guinness Weltrekorde und darf sich mehrfacher Gewinner von Awards, wie dem Billboard Music Award, BRIT Award, American Music Award sowie dem MTV Music Award nennen. Dazu kommen zahlreiche Bambis und Echos sowie eine Grammy Auszeichnung im Jahr 2016.

Links