Ozzy Osbourne

Kommende Events

Ozzy Osbourne
Mehr Informationen zu Ozzy Osbourne
Mittwoch | 24.05.2023

Ozzy Osbourne

No More Tours 2

Tickets kaufenInfos & Tickets

Info

Mama, he's coming home! 

Der 1948 geborene Brite John Michael Osbourne, besser bekannt als Ozzy Osbourne, hat bis heute eine Musikkarriere hingelegt, die beeindruckender kaum sein könnte. Bekannt wurde Ozzy Osbourne als Lead-Sänger der den Heavy Metal prägenden Hard-Rock-Band Black Sabbath. Lange Zeit galten die vier Briten als das böseste, das die Musik hervorbrachte. 

Während Osbournes Drogenexzesse bis zum Ende der 70'er Jahre immer exzessiver wurden, entschlossen sich seine Bandkollegen 1979, ihn aus der Formation zu werfen. Nach ein paar dunklen Monaten, entschloss sich Ozzy, auch dank der Unterstützung seiner späteren Ehefrau Sharon Ardon, als Solokünstler aufzutreten. 

Um seine Solokarriere überhaupt erstmal ins Rollen zu bringen, verschaffte Ardon dem Sänger einen Termin in einer Show des Fernsehsenders CBS. Der Auftritt - so die Idee - sollte außergewöhnlich ausfallen, weshalb Arden ihm empfahl, drei weiße Tauben mitzunehmen und sie während des Auftritts freizulassen. Osbourne, während des Auftritts stark alkohlisiert, setzt sich dagegen auf den Schoß einer anwesenden Dame, lässt zwei Vögel fliegen und beißt dem dritten den Kopf ab.

Diese Episode ist ebenso Bestandteil des Ozzy-Mythos' ist wie der Verzehr eines Fledermauskopfes bei einem Auftritt im Jahre 1982. Das Konzert endet im Krankenhaus - mit einer Tollwutimpfung. Zu diesem Zeitpunkt ist Ozzy allerdings schon wieder ganz oben. Zwar erhält er beim Sender CBS vorerst Hausverbot, die veröffentlichte Platte "Blizzard Of Ozz" wurde aber zum Erfolg. Mit "Crazy Train," Goodbye To Romance" und "Hey, Mr. Crowley" enthält sie drei seiner größten Solohits.

In den Jahren von 1980 bis Mitte der 1990'er Jahre sammelte der Musiker mehrere Platinauszeichnungen und konnte sich als Solokünstler etablieren. Neben dem finanzielle Erfolg als Musiker verdiente sich Osbourne zudem auch noch die Beinamen Godfather of Metal (Pate des Metal) und Prince of Darkness (Fürst der Finsternis). 

Links